SV Affstätt blickt auf ein wunderbares Stadtfest zurück

SV Affstätt blickt auf ein wunderbares Stadtfest zurück

Eröffnet wurde das Stadtfest am Freitagabend von der Band „Go Ahead“. Bei sommerlichen Temperaturen freuten sich die zahlreichen Besucher über die tolle Band bei frisch gezapftem Bier oder einem leckeren Cocktail. Wer Hunger hatte, stillte diesen mit einem würzigen Steak oder einer Currywurst. 

Am Samstagabend stand dann die Band „MiReNa“ auf der Bühne und begeisterte die unzähligen Zuschauer mit ihrer Musik. Ihr geradezu unbegrenztes Repertoire an Klassikern des Pop und Rock sorgte dafür, dass alle richtig viel zu tun hatten. An die 500 Würste, 100 Fleischwecken und noch viel mehr Getränke wurden ausgegeben bzw. ausgeschenkt. Und auch der Regen ließ sich Zeit bis in die Nacht. Ein traumhafter Abend! 

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen von „Ralf Brendle und Band“, die die Zuhörer zum Mitsingen animierten. Die ausliegenden Texthefte wurden gerne und ausgiebig genutzt und auch am Grill und am Bierwagen musste nochmal hart gearbeitet werden, damit es den Gästen des SVA gut geht. Als Einlage begeisterte die Gäste der Zauberer Fedor.

Das Organisationsteam konnte am Sonntagabend auf eine großartig besuchte Veranstaltung zurückblicken. Der SV Affstätt bedankt sich auf diesem Weg beim Gasthaus Rose für die Unterstützung. Ein weiterer Dank geht an die Kreissparkasse Herrenberg, die den Strom und das Wasser zur Verfügung gestellt hat.

Ganz besonders bedankt sich der SV Affstätt bei den ca. 80 Personen, die vor, während und nach dem Stadtfest im Einsatz waren, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Wie in jedem Jahr geht ein Großteil des Erlöses in die Jugendarbeit des SV Affstätt.